Zementierte, teilzementiert, zementfreie Prothesen

Bei der (voll) zementierten Prothese werden Hüftpfanne und Schaft zementiert, bei der teilzementierten Prothese entweder Schaft oder Pfanne.

Zementierte Prothesen

Zementierte Prothese

Bei den (voll) zementierten Prothesen erfolgt die Verankerung des Prothesenanteils mittels Knochenzement im Knochen. Der Knochenzement besteht aus Polymethylmethacrylat (=PMMA), das innerhalb von ca. 10 Minuten komplett aushärtet und zu einer festen Verbindung zwischen dem Knochen und der Prothese führt.

Die zementierten Hüftpfannen bestehen i.d.R. aus Polyäthylen.

Bei den zementierten Prothesenschäften handelt es sich heute in der Regel um sogenannte Geradschaftprothesen, die aus einer Chrom-Kobalt-Legierung bestehen, in denen Anteile von Nickel enthalten sind.

Beim Verankern des Schaftes im Oberschenkelknochen wird der Knochenzement in Vacuum-Technik in den Oberschenkelschaft eingefüllt. In der Regel wird zusätzlich ein Zementstopper verwendet, der verhindert, dass der Knochenzement zu tief in den Knochen eingefüllt wird (der Zement soll nur die Prothese umschließen).

Auf den Schaft wird ein ‚Hüftkopf‘ aufgesetzt, eine Halbkugel, die in Kombination mit der Hüftpfanne aus dem Hüftgelenk wieder ein Kugelgelenk macht.

Die zementierten Prothesen verwenden wir bei sehr weichem (osteoporotischem) Knochen in der Regel im hohen Lebensalter (>85 Jahre).

Teilzementierte Prothesen

Bei den teilzementierten Prothesen ist ein Anteil der Prothese (Pfanne oder Schaft) zementiert, der andere Anteil zementfrei implantiert.

Zementfreie Prothese

Zementfreie Prothesen

In der Regel verwende ich heute, wann immer möglich, zementfreie Prothesen.

Die Pfanne bei den zementfreien Prothesen besteht aus einer beschichteten Titanlegierung. Nach Einbringen der Pfanne in den Beckenknochen wird in die Pfanne ein so genanntes Inlay eingesetzt. Dieses besteht entweder aus einem im Vacuum polymerisiertem Polyäthylen oder aus Keramik.

Auch der zementfreie Schaft besteht aus einer Titanlegierung und ist zum besseren Einwachsen in den Knochen beschichtet.

Einwachsen des Knochens in die Prothese